Discorso Caserma Bremgarten

Discorso Caserma Bremgarten

Discorso

Sehr geehrter Herr Divisonär,
sehr geehrter Herr Kommandant der Offizierschule,
sehr geehrte Offiziere,
sehr geehrte Unteroffiziere,
sehr geehrte Zivil- und religiöse Behörde,
sehr geschätzte Gäste, liebe frisch brevetierte Offiziere und Unteroffiziere der Genie- Rettungs- und ABC- Offizierschule 74.
Stimati ufficiali, sottufficiali superiori e sottufficiali vi porgo le sincere congratulazioni per la vostra promozione da parte dell’autorità federale e mie personali
Durch Ihre Beförderung , machen sie heute einen wichtigen Schritt im Rahmen der militärischen Hierarchie und leisten damit auch eineN handfesten Beitrag für die Glaubwürdigkeit der Institution Armee.
Ein hoher Beitrag ihrerseits für unser Volk, für unser Land. Die Geschichte, gestern wie heute, zeigt uns , dass es nicht immer leicht war und ist unsere Freiheit zu verteidigen. Doch haben wir immer für sie gekämpft und tun es wir heute noch, sowohl als Politiker und als auch als Militär.

Wir alle möchten in Sicherheit, mit unseren Familien und Freunden leben. Diese Sicherheit ist durch eine Armee garantiert, die stark sein muss, damit die Festigkeit und die Sicherheit unseres Landes garantiert werden kann.
Seit mehr als 160 Jahren hat es in der Schweiz keinen Krieg mehr gegeben, sagen die Gegner der Armee, wir brauchen sie nicht mehr. Sie ist anachronistisch und unnötig.
Eigentlich das Gegenteil!. Heute ist die Welt komplizierter und es kann sehr schnell anders werden. Dafür brauchen wir eure Hilfe, dafür brauchen wir eine Armee: eine Armee die genau wie ihr ist: von dem Volk, für das Volk.
Unser Miliz System wird manchmal mit Kritiken und Vorwürfe unter Druck gestellt aber manchmal auch beneidet. Man erkennt das Miliz System als ein Wert unseres Landes. Ein Wert, der der nationalen Koesion hilft. Was meinen wir mit dem Wort Koesion? Was ist diese Koesion? Für mich ist es einfach zu erklären. Koesion ist die Fähigkeit mit verschiedenen Kulturen, Sprachen, Sitten zusammenzuleben und trotzdem alle Schweizer sich zu fühlen. Diese berühmte nationale Koesion ist ein Merkmal unseres Landes und der nationalen Koesion hilft auch die Schweizer Armee.
Alle, die heute in diesem Saal sind, kommen aus verschiedenen Regionen der Schweiz. Ich selbe, komme aus Süden, aus dem tiefen Süden, (wie andere auch in diesem Saal), aber habe hier die Ehre die Schweiz zu vertreten.
Uno pro omnes, omnes pro uno steht unter der Bundeshauskuppel. Und es ist nicht nur ein Motto!
Il nostro Paese ha bisogno di questa forza, che garantisce coinvolgimento“ ed un impegno importante tra il Popolo svizzero e il suo esercito. Ogni cittadino svizzero è fiero e orgoglioso del suo esercito perché ne è parte integrante. Questo è il segreto che i nostri vicini ci invidiano ed è quanto di più importante esista perché significa che il cittadino svizzero si mette a disposizione per la Patria. Così nell’esercito così nella politica.
La difesa dei nostri confini l’apporto alla nostra popolazione nel bisogno, l’impegno nel mantenere i nostri principi e i nostri valori, passano anche dalla riconoscenza che il popolo svizzero deve avere nei confronti dell’esercito e oggi nei confronti di voi giovani promossi. .
Parlare bene dell’esercito non è di moda, non è pagante dal punto di vista politico ed elettorale, lo è però per tutti quelli che ci credono e che confidano in questa istituzione fondamentale per il mantenimento dello stato di diritto della nostra nazione.
In un’Europa sempre più allo sbando, in cui le conseguenze della crisi economica portano a disordini sociali, il mantenimento di un apparato di difesa e di sollievo alla popolazione colpita da eventi dolorosi credibili sono un contributo fondamentale alla stabilità sociale ed economica sia del nostro Paese sia dell’Europa stessa.
La particolarità dell’esercito svizzero ci viene riconosciuta universalmente come una caratteristica specifica del nostro Paese, alla pari della cioccolata e del coltellino svizzero. Anche se snobbati dai più e dalle frange cosiddette “pacifiste” e anti-militariste, in realtà il sistema di esercito di milizia ci viene invidiato e laddove possibile, copiato. Io credo in questo esercito, credo che debba essere equipaggiato e sostenuto, credo nel lavoro di tutti voi e non sono disposta a mollare neppure un centimetro in direzione contraria.
Tutti noi abbiamo il dovere di ricordare ma anche la necessità di guardare avanti perché il futuro non sarà roseo, ma con la forza, la capacità e l’esperienza anche l’esercito svizzero fa si che il nostro Paese sia più sicuro.
Les autorités fédérales, les cantons, les communes et toute la population suisse apprécie la formation, le travail, et les engagements des troupes. Votre appuis, soit en temps de paix comme en temps plus grave, est pour notre Pays déterminant. Il ne faut pas oublier aussi l’importance d’avoir une place d’armes sur le territoire. Je parle ici comme administrateur communale et avoir une présence constance de cette valeur, c’est un aide pour l’économie de la ville. Et ça passe presque partout, si nous pensons aussi aux polémiques qui arrivent toujours dès qu’on sait qu’on investira moins dans les structures militaires existantes ou qu’on les ferme.
Vous, chers officiers et sous-officiers, vous avez ma reconnaissance : dans ces temps, où les perspectives économiques et de travail, sont difficiles, vous avez fait un choix. Vous avez choisi de servir votre pays et de donner votre temps à la formation d’autres jeunes, qui, même si des fois pas volontiers, se souviendrons toujours de cette partie de leur vie.
Vi auguro cari ufficiali, sottufficiali superiori e sottufficiali le giuste soddisfazioni nel duro lavoro che vi attende al servizio della patria e nella condotta dei vostri militi, siate credibili, convincenti, infondete fiducia,sarete così soddisfatti del vostro sacrificio.
Danke an die Familien, Angehörigen und Freunde, die in dieser besonderen Periode, die neuen promovierte immer unterstützt haben,
Aux parents, aux familles, aux amis ici présents je exprime les meilleures remercîements pour les soutiens donnés aux jeunes promus.
Grazie alle famiglie, ai parenti e agli amici, che in questo particolare periodo, hanno sostenuto sempre i giovani promossi.
Auguri e grazie und es lebe die Schweiz!!!!

Roberta Pantani

Scroll to top